-

20141201-041

Ratet mal was das ist? Für die richtige Antwort gibt es eine Fahrt im Hudo über den Ku’damm.


12 Gedanken zu „20141201-041

    Heinz Fricke sagte:
    7. Dezember 2014 um 15:48

    Auf dem Foto sind Schwalbennester
    zu sehen.

    Jost Zíel sagte:
    7. Dezember 2014 um 12:16

    Sieht aus wie Nudeln, aber das Umfeld sieht nicht nach Lebensmitteltransport aus.

    traith sagte:
    6. Dezember 2014 um 18:57

    Ich bin der Meinung:

    Radix gentianae
    Chinesische Enzianwurzel
    Long dan cao

    Nudeln wäre zu leicht 😉

    Armin Justus sagte:
    6. Dezember 2014 um 12:45

    ich denke mal. es werden Nudeln sein. Deren Zubereitung habe ich schon einmal vor vielen Jahren in Hongkong zusehen können.

    rhebs sagte:
    6. Dezember 2014 um 04:20

    Enzianwurzeln kann man ab 100 Kilogramm über Alibaba.com direkt in China bestellen. http://german.alibaba.com/product-gs/organic-dried-chinese-gentian-root-402868042.html Bioway (Xian) Organic Ingredients Co., Ltd.[ Shaanxi, China (Festland) ] Mr. William gibt gerne Auskunft: http://german.alibaba.com/supplier_biowaycn_200820060/contactinfo.html?mseq=200681927

    rhebs sagte:
    6. Dezember 2014 um 04:13

    Enzian-Wurzel, Englischer Name: wolfberry Wurzel-bellen, Lateinischer Name: Rinde Lycii. Der Gelbe Enzian ist Bestandteil von Melisana Klosterfrau Melissengeist®, neben u.a. Melisse, Alant, Bitterorange, Engelwurz, Muskatnuss, Ingwer, Kardamom und Pfeffer. Teeaufguss: 1 bis 2 g fein geschnittene (oder grob pulverisierte) Enzianwurzel mit siedendem Wasser übergiessen und nach 5 Min. abseihen. Wie andere bitteren Drogen galt Enzian früher als Fiebermittel. Nach Dioskurides soll der Gattungsname nach dem illyrischen König Gentis benannt worden sein, der sie als Mittel gegen Pest empfohlen haben soll. Heutige Anwendung bei Magenbeschwerden infolge geringer Magensaftproduktion, zur Appetitanregung, Ver­dauungsbeschwerden, Völlegefühl, Blähungen. In der Volksheilkunde wird die Droge vor allem bei Magen-Darm-Beschwerden verwendet, aber auch als Bestandteil von Tonika (z.B. im Schwedenbitter) und Magentees………;-)

    Gudrun sagte:
    6. Dezember 2014 um 01:27

    Brrr, solche „Nudeln“ essen auch Chinesen nicht. Für mich sind das Schlafmatten der Tagelöhner.

    Clodi sagte:
    5. Dezember 2014 um 22:30

    Ich bin ja für Bambus. Aber vermutlich sind es wirklich Nudeln.

    Erhard Anton Lücking sagte:
    5. Dezember 2014 um 20:29

    Liebe Heidi,
    das sind natürlich Nudeln !

    Erhard Anton
    Hüttenberger

    Renate Bialluch sagte:
    5. Dezember 2014 um 18:31

    Liebe Heidi,
    danke für den tollen eindrucksvollen Fotobericht. Da hat sich das Warten auf Neuigkeiten mal wieder richtig gelohnt. Bei Der LKW- Ladung tippe ich auf Sisal.
    Eine gute Weiterfahrt wünscht Dir, mit lieben Grüßen Renate
    Mein Dank gilt auch Marla.

    Dagmar Hahn sagte:
    5. Dezember 2014 um 18:23

    Nudeln würde ich sagen. Viele Grüße Dagmar Hahn

    Heiko Fokkena sagte:
    5. Dezember 2014 um 17:46

    Sind das eventuell Glasnudeln?

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s