Traueranzeige

Gepostet am Aktualisiert am


Heidi war zuhause in ihrer Wohnung in Berlin als es geschah. Die genaue Todesursache ist nicht bekannt, aber alles deutet auf Altersschwäche (Herzinfarkt, Schlaganfall, o.ä).

Die Umstände ihres Todes sind auch lange nicht so wichtig wie die Ihres Lebens. Sie hat bewusst und öffentlich gelebt, so als wäre jeder Tag ihr letzter. Sie hat oft gesagt, dass jeder Tag ein Geschenk ist. In ihren letzten Telefonaten und Treffen mit Freunden war sie voller Energie, „top-fit“ sagen alle, und hatte wie immer viele Pläne.

Bis zuletzt hatte sie eine besondere Offenheit, eine Neugier auf das Fremde, und einen unerschütterlichen Glauben an das Gute im Menschen. Wir hatten sie sehr lieb und werden sie jeden Tag vermissen.

Die Beerdigung findet im engsten Familienkreis statt, aber wir versprechen, mittelfristig allen eine Gelegenheit zur gemeinsamen Würdigung zu bieten.

Im oben genannten Spendenkonto handelt es sich um Frauenprojekt in Kenia. Heidi hat in ihrem Instagram Beitrag am 18. Januar diesen Jahres die Absicht bekundet, dieses Projekt zu unterstützen. Dazu ist sie nicht mehr gekommen. Der deutsche Freundeskreis Umoja e.V. widmet sich diesem Projekt.

Tochter Marla und Sohn Dylan

52 Gedanken zu „Traueranzeige

    Regine S sagte:
    6. Mai 2019 um 01:57

    Aus dem Schwarzwald habe ich still und unbekannt jeden ihrer Beiträge verfolgt und diese Frau bewundert. Unglaublich, diese Offenheit, diese Neugier auf das Leben und ihren Mut, alles anzugehen, was sie interessiert hat. Und das große Herz dazu, die Menschen anzunehmen wie sie sind. Großartig.
    Danke, Heidi Hetzer.

    prattenberg sagte:
    29. April 2019 um 09:45

    Was für eine unglaubliche, schockierende Nachricht! Meine aufrichtige Anteilnahme der Familie und ihrer Freunde, die sie persönlich kennnenlernen durften!

    Heidi Hetzer hat uns in beispielloser Art und Weise vorgeführt, wie „Leben leben“ funktionieren kann – mit all den Ups and Downs – ihre Gedanken, ihre Lebenseinstellung, ein Stück von ihr lebt in uns allen weiter. Vielen Dank dafür!

    MILITZER Annemarie sagte:
    26. April 2019 um 15:31

    Ich kannte HH – durch Oldtimer Fahrten. Bin einige Tage in Berlin. Würde gerne Abschied nehmen. Wer kann den Termin der Trauerfeier nennen?
    Bitte um Antwort…..

      Marla sagte:
      27. April 2019 um 00:55

      Heidi hat sich ausdrücklich eine Trauerfeier im engsten Familienkreis gewünscht. Vielen Dank für ihr Verständnis.

    Ernst sagte:
    26. April 2019 um 11:12

    Ich durfte Heidi vor ihrer großen Reise kennenlernen und war fasziniert von ihrer Persönlichkeit und ihrer Power. Während der Reise verfestigte sich dieser Eindruck und so wurde sie mir in gewisser Weise zum Vorbild! Ihre unvoreingenommene Art, mit Fremden in Kontakt zu kommen, ohne sich zu verbiegen war großartig.
    Für ihre letzte Reise wünsche ich Glückauf!

    Gudrun Stamm sagte:
    26. April 2019 um 10:27

    Der Familie von Heidi mein aufrichtiges Beileid.
    Heute kann ich schreiben, ich durfte Sie kennenlernen. Immer mit viel guter Laune und Elan
    war Sie unterwegs, manchmal auch energisch
    wenn Sie etwas wollte.
    Dabei kam Sie offen den Menschen entgegen.
    Gerade auf der für Sie so bedeutenden Weltreise.
    Bei der Rückkehr in Berlin, dann eine demütige
    und mit sich im Reinen, zufriedene Heidi.
    Glücklich über die Ihr entgegengebrachte Aufmerksamkeit am Brandenburger Tor.
    Mach’s gut und gib weiter Gas in den Wolken über
    Berlin.

    Werner Seiffert sagte:
    25. April 2019 um 11:12

    Heidi Tod ?? Das kann nicht sein !!! Sie ist sicher wiedereinmal schon “ vorgedüst !!
    Der Familie und allen Freunden mein tiefempfundenes Beileid – Es war eine Freude
    mit Ihr, wenn auch in aller Stille, mitzureisen. Sie fehlt mir mit ihren Bildern und Berichten.

    Ruth Lenz Berlin sagte:
    24. April 2019 um 09:49

    Herzlichen Dank für die tollen Reisen, an denen ich per laptop teilnehmen durfte! Heidi du hast alles gegeben, mehr geht nicht! Reise in Frieden!

    Netti sagte:
    24. April 2019 um 08:39

    Oh nein…. Ruhe in Frieden , liebe Heidi.
    Wir sind unendlich traurig, wieder ist ein Original von uns gegangen.
    Misch den Himmel ordentlich auf und alles Gute auf deiner letzten Reise, hoffentlich
    mit einem ordentlichen Himmelsflitzer unterm Hintern.

    Gerald Schmidt aus der Saalestadt sagte:
    24. April 2019 um 07:57

    Dass Heidi Hetzer plötzlich so schnell..hätte sicher niemand bei diesem Berliner Energiebündel Urgestein vermutet. Mit den vielen audio Reiseberichten wird mir ihre Stimme in Erinnerung bleiben, oder das Interview im 100er Bus mit Ilse Aigner…schlimm alles aber das Leben geht weiter. Schön wars mit Heidis Tagesberichten, meist zum Feierabend angehört und darüber nachgedacht..was ist der wirkliche Sinn des Lebens. Ruhe in Frieden liebe Heidi !

    Christine Schreiner sagte:
    23. April 2019 um 23:24

    Unglaublich, mitten aus dem so intensiv gelebten Leben gerissen.
    Ein Trauma zu viel, Traumen können töten.
    Sie war mein Vorbild.
    Die eigenen Träume verwirklichen, sich von nichts und niemandem abbringen lassen, nicht mal vom Alter! So fit und lebensbejahend – schade – traurig!
    Sie wird mir und vielen, die Sie ebenso als Inspirationsquelle erlebt und bewundert haben, unvergessen bleiben!
    Alles Gute auf Deinem weitern Weg Heidi!
    Vielleicht gibt es dort auch Abenteuer zu erleben!
    Alles Liebe!

    HeinzHuebner sagte:
    23. April 2019 um 22:05

    Die Löwin unter den Löwen ! Sie meißelte selber ihren Gedenkstein, was wohl kein anderer in Berlin von sich behaupten kann. Nun braucht sie keinen Beifahrer mehr für “ The Great Race “ mit ihrem Hispano Suizza , sondern ist solo unterwegs in das Unbekannte ! Marla und Dylon : Danke für eure Arbeit hinter den Kulissen, die es Heidi ermöglichte diese Touren. zu fahren. Gedenkfeier im Stadtschloss wo Heidi “ die Löwin “ verewigt ist ? In sadness , but always Kalle

    jmpflucker sagte:
    23. April 2019 um 20:57

    Descansa en paz querida Heidi! Amigo peruano.

    El lun., 22 de abr. de 2019 a la(s) 20:08, Heidi Hetzer fährt um die Welt ( comment-reply@wordpress.com) escribió:

    > Heidi posted: „“ >

    Juan Manuel Pflucker Rachitoff sagte:
    23. April 2019 um 20:48

    Una gran dama. Amante de la vida y de la aventura! Que descanse en paz!

    Lars Rolner sagte:
    23. April 2019 um 19:21

    Lesart Heidi, I was saddened to read that you are no longer amongst us! You have left a lasting memory in our hearts, as we met in Singapore on January 30th. We went for dinner at a small marina and you asked for a lift back to the city. You jumped
    into our car like a young girl, we had a great trip back and I asked if you ever had a Singappre Sling st the Long Bar at Raffles – soon we were heading there had a few drinks and closed the Bar at
    2 a.m.
    It was such a refreshing acquaintance to make and you will stay in my mind as Long as I live!
    May you rest in Piece
    My sincere condolences to your family and friends.
    Lars Rolner

    Achim Malcher sagte:
    23. April 2019 um 16:27

    Mit Bestürzung haben wir heute morgen die Nachricht gelesen. Wir verfolgen seit 2014 ihre Reisen und hatten durch Zufall das Glück 2015 in Laos Hauptstadt Vientianne sie treffen zu dürfen. Wir beide 61, nur mit Rucksack 4 Monate unterwegs,waren begeistert über ihren Mut. So reifte durch die der Gedanke mit dem Wohnmobil die Tour Deutschland bis Australien zu fahren. Aber den Mut kann’s alleine der fehlte uns. Mit einer Gruppe haben wir die Tour über ein Jahr 2017/18 gefahren und können vor Ihr als Alleinfahrer nur den Hut ziehen. Mit einem Fahrzeug heute die Einreise in verbotene Länder zu bekommen ist und bleibt sehr schwierig.
    Und dennoch, es ist etwas das nimmt einem niemand weg. Nur schade, dass HH es nicht länger genießen konnte.

      Marko sagte:
      23. April 2019 um 18:15

      Gute Reise Heidi. Wo immer Du jetzt auch hinfahren wirst. Alles Gute. R. I. P. HEIDI HETZER

    Josef Kickartz sagte:
    23. April 2019 um 16:16

    Ich verneige mich vor dieser so einzigartigen und wundervollen sowie taffen Frau.

    GUTE REISE LIEBE HEIDI!!!

    Ps.: Herzliches Beileid an Ihre Familie und an die engsten Freunde
    Pps.: Ich hatte gehofft, dass Heidi noch viele Reisen unternimmt und dann
    mit über 90 unterwegs ihre Routenplanung geändert hätte

      Gisela Böttger sagte:
      23. April 2019 um 16:50

      Ihren Worten möchte ich mich sehr gerne anschließen.
      Sie war eine bewunderndswerte Frau.
      Gisela Böttger

      Marko sagte:
      23. April 2019 um 18:13

      Gute Reise Heidi. Wo immer jetzt auch hinfahren wirst. Alles Gute. R. I. P. HEIDI HETZER

    Renate Bialluch sagte:
    23. April 2019 um 15:42

    Es tut mir unendlich leid. Wir werden Dich sehr vermissen und Dich niemals vergessen.
    Mein tiefes Mitgefühl für Deine Familie und Freunde .
    Renate

    Ernst Meixner sagte:
    23. April 2019 um 13:49

    Eine wahrhafte Autoheldin ist von dieser Welt abberufen worden. Gute Reise, Heidi wo immer Du auch weiterfährst, und Danke für Deine Reiseberichte wir haben sie sehr genossen.

    Beate Gleß sagte:
    23. April 2019 um 13:07

    Weint nicht an meinem Grab

    Abschiedsworte der Lakota-Indianer

    Steht nicht an meinem Grab und weint, / ich bin nicht da, / nein ich schlafe nicht. // Ich bin / eine der tausend wogenden Wellen des Sees, / ich bin / das diamantene Glitzern des Schnees, / wenn ihr erwacht in der Stille am Morgen, dann bin ich für euch verborgen, / ich bin ein Vogel im Flug, leise wie ein Luftzug, / ich bin das sanfte Licht der Sterne in der Nacht. // Steht nicht an meinem Grab und weint, / ich bin nicht da, / nein ich schlafe nicht.

    Liebe Heidi, ich habe dich virtuell und mit meiner seele voller Fernweh auf deiner Weltreise begleitet, habe deine Liebe für Südafrika so sehr verstanden. Ich, als in Berlin lebende waschechte Kölnerin sage dir auf Wiedersehen mit den Worten von Trude Herr:

    Wenn man Abschied nimmt,
    geht nach unbestimmt,
    mit dem Wind, wie Blätter wehn,
    Sing ma et Abschiedsleed,
    dat sich öm Fernweh drieht,
    um Horizont, Salz und Teer.
    Wer singe Püngel schnürt,
    söök, wo er hinjehürt,
    et wie ne Zuch fuhr,
    nit nur ein Zuhuss.
    Man läßt vieles hier,
    Freund ich danke dir,
    für den Kuß, den letzten Gruß.
    Ich will weiter gehn,
    keine Tränen sehn,
    so ein Abschied ist lang noch kein Tod.
    Niemals geht man so ganz
    irgendwas von mir bleibt hier
    es hat seinen Platz
    immer bei dir. Wenn et auch noch so sticht, denn wer in dr Kält
    keen Zukunft sieht,
    Maach enem Vagabund
    doch et Hätz net wund,
    fliech e Stück mit
    op singem Weech.
    Doch dann lass mich los,
    sieh die Welt ist groß,
    ohne Freiheit bin ich fast schon wie tot.

    … und bitte, laß es dort, wo du jetzt bist, richtig krachen!

    Mein Mitgefühl gilt ihrer Familie und ihren Freunden!

    Frank Sellentin sagte:
    23. April 2019 um 12:12

    Liebe Heidi,
    mit Dir war es langweilig. Ich erinnere mich an viele auf- und anregende Wettkämpfe mit Marla. Alles Gute für Deine nächsten Unternehmungen da „oben“. Irgendwann sehen wir uns ja vielleicht wieder…

    Henry de Winter sagte:
    23. April 2019 um 11:57

    Liebe Heidi!
    Du bist, wie so oft, allen vorangeprescht, aber hier hättest Du eigentlich noch etwas warten können!
    Oscar, den Du nun leider nicht mehr kennengelernt hast und ich wünschen Dir eine gute Fahrt.
    Du warst eine tolle Frau und ich werde mich bis zu unserem Wiedersehen, immer gerne an Dich erinnern.
    Alles Liebe von Oscar und Henry

    Anne krueger sagte:
    23. April 2019 um 11:32

    Heidi Dich zu kennen, ist eine Bereicherung, bring den Laden da OBEN jetzt zum Laufen…😢

    Martina Haas sagte:
    23. April 2019 um 11:23

    Liebe Familie,
    was für eine traurige Nachricht. Sie hat mir den Tag verdorben… Doch wie muss es Ihnen, der Familie, gehen.
    Ich spreche Ihnen mein herzlichstes Beileid aus und wünsche Ihnen viel Kraft.
    Heidi Hetzer war eine großartige Persönlichkeit mit ihrem Mut, ihrer Energie, ihrem Humor und ihrer Großherzigkeit.
    Ich würde gerne zur Beerdigung kommen, um Abschied zu nehmen.
    Seien Sie herzlich gegrüßt, ich denke an Sie alle und Heidi
    Ihre
    Martina Haas

      Hannelore Märzke sagte:
      23. April 2019 um 16:38

      Heidi, Du hast uns so viel gegeben !Wir durften die letzten Jahre mit Dir reisen und sind dankbar und sehr traurig. Alle Kraft Deinen Kindern und der Familie😂🌷🙏

    Gabriele Thalheim sagte:
    23. April 2019 um 11:02

    Unglaublich, aber ich bin mir sicher, daß sie dort wo sie jetzt ist genauso viel Fröhlichkeit und Herzlichkeit verbreitet, vielleicht kommt was zurückgerieselt in diese kalte Welt, das wäre auch ihr Wunsch. Die Welt wäre eine andere, wenn es nur Heidis gäbe, sie hat sich sowieso gewundert, daß es nicht so ist. Für sie war es trotz der Schwierigkeiten immer einfach. Was für ein Vorbild. Herzliches Beileid an die Familie,

    Clodi sagte:
    23. April 2019 um 10:58

    „Wie, was schreibt sie denn jetzt?“…
    Bis ich kurz darauf begriff, was passiert ist und Unfassbarkeit aufkam.
    Nun wird sie nicht mehr im Kostüm, mit Handtasche und strahlend auf ihrem Scooter über die Bismarckstrasse flitzen.
    Wie toll, dass sie sich ihre Träume noch umsetzen konnte. Es scheint ein ausgefülltes Leben gewesen zu sein. Mit allen Hochs und Tiefs.
    Eine Berliner Schnauze weniger. Sie war eine Bereicherung für diese Stadt, vor allem Charlottenburg. Sie wird in den Herzen bleiben.
    Der Familie Kraft und Zuversicht.
    Beste Grüße von Clodi mit Greta

    bugattiinge sagte:
    23. April 2019 um 10:31

    Ich kann es gar nicht glauben. Das war kein schöner Tagesbeginn. Mitten aus dem Leben gerissen. Aber vielleicht wollte sie es genau so. Ich habe sie bewundert mit ihrem Mut und ihrer Lebensfreude auch im Alter stets noch neues zu wagen. Ihr und Hudo habe ich es zu verdanken, dass ich mich auch noch mit über 60 Jahren getraut habe, mir meinen Traum-Vorkriegsoldtimer zuzulegen.
    Liebe Heidi, Du findest dort oben beistimmt eine Wolke mit 4 Rädern und viele interessante Menschen. Dein Buch ist eine bleibende Erinnerung an Deine unglaubliche Reise. Tot ist nur, wer vergessen ist.
    Den Angehörigen herzliches Beileid und viel Kraft für die nächste Zeit.

    Cornelia Krauß sagte:
    23. April 2019 um 10:05

    Sehr geehrte Marla,

    vor circa zwei Jahren war ich sehr krank und suchte nach Dokumentationen von Reisen in meinem Laptop, hier entdeckte ich Berichte von Ihrer Mutter und war ab dem ersten Moment ein Fan von ihr. In Rüsselsheim hatte ich das Glück, dass ich sie 2017 bei der Bäckerei Schmidt finden/besuchen konnte und umarmen durfte. „Heidi, ich habe dich sehr bewundert und du bist direkt in meinem Herzen gelandet!“

    Ich möchte Ihnen als Familie meine Bewunderung aussprechen, da Schluss endlich untereinander akzeptiert wurde, was der andere in seinem Leben so möchte. Dies ist nicht immer der Fall! So konnte Heidi als Wildfang ihre Weltreisen machen, … die gegenseitigen persönlichen Verluste, spontane Umarmung und spontane Tröstungen, Weihnachten in der Familie, konnten nicht stattfinden. So wie ich es verfolgt habe, haben Sie in der Kommunikation und der Umsetzung der Reise ihre Mutter großartig unterstützt, und sicherlich viele aus der Familie. Dies ist Gold wert und viel viel mehr!

    Mit Tränen in den Augen spreche ich Ihnen und allen Angehörigen mein tiefes Beileid aus,
    Heidi Hetzer bleibt in meiner Erinnerung und in meinen Gedanken, wenn ich auf meinen Wegen bin.

    Cornelia Krauß, Dreieich

    Henrik M. Egeter sagte:
    23. April 2019 um 10:04

    Eine unglaublich agile Frau, die immer voller Pläne und immer optimistisch war.
    Heidi, Du hast Dein Leben gelebt, während andere nur davon sprachen!
    Ruhe in Frieden, Heidi!

    Rosa sagte:
    23. April 2019 um 09:38

    Habe gestern Abend die traurige Nachricht im Internet gelesen und konnte es kaum glauben. Habe Heidi sehr bewundert – eine tolle Frau und mega sympathisch. Sie wird fehlen! Mein herzliches Beileid den Angehörigen.

    Klaus-J.Schubert sagte:
    23. April 2019 um 09:29

    Wir sind seht traurg, daß Du von uns gegangen bist.
    Und es war auch viel zu früh, liebe Heidi. — RUHE in Frieden.
    Deinem Sohn und Familie senden wir unser tiefstes Beileid
    2012 warst Du mein Gast auf der langen Nacht der Wissenschaft an der
    BEUTH Hochschule für Technik.
    Da haben wir Deine Lebendigkeit und Deinen Elan bewundert, wie Du noch um 24h in Deinem Sportzeisitzer von 1910 mit quietschenden Pneus um den Parcour
    gesaust bist.
    Wir versuchen, Dein Lebensmotto zu verinnerlichen.

    Adieu, Klaus-J.Schubert

    Andreas Schöps sagte:
    23. April 2019 um 09:03

    Liebe Heidi, die Lebensfreude, die Du noch am Mittwoch in unserem Telefonat versprüht hast, wird Dir auf Deiner letzten Reise helfen. Wir denken an Dich, ruhe in Frieden.

    Jörg Tissat sagte:
    23. April 2019 um 09:03

    Nach dieser traurigen Nachricht hier unseres tief empfundenes Beleid.
    Ich möchte Heidi noch einmal DANKE sagen, für ihren Spruch: „fährt doch einfach los“, der der letzte Anschubser war, dass Frank und Ich mit Willy losgefahren sind.
    Und es war mir eine Ehre, bei der Reparatur von HUDO seinen Krümmer, dir helfen zu dürfen.
    Macht’s juut Heidi.
    Die Drei mit Willy

    Uwe Richter sagte:
    23. April 2019 um 08:58

    Tolle Frau und ein großes Vorbild, der Welt wird so eine echte Persönlichkeit fehlen.
    Herzliches Beileid an allen Angehörigen.

    Marianne sagte:
    23. April 2019 um 08:51

    Alle Aktivitäten habe ich uneingeschränkt verfolgt, Frau Hetzer bewundert.
    Ihr Buch bestellte ich sofort nach Bekanntwerden. Einfach Klasse!
    Sie hat so gelebt, wie sie es wollte.
    Ich denke, sie wird nicht nur in den Herzen der Berliner weiterleben.

    Klaus Frieg sagte:
    23. April 2019 um 08:15

    Danke für die schöne Zeit.

    Tigrito sagte:
    23. April 2019 um 08:06

    Das macht mich wirklich traurig. Sie war ein großartiger Mensch. Ihren Angehörigen mein tiefstes Beileid.

    Dagmar Hahn sagte:
    23. April 2019 um 08:06

    Wir kannten uns lange und teilten die Begeisterung für Auto und Motorrad. Ich bedauere sehr, daß ich Dich damals nicht auf der Reise nach Peking begleitet habe. Mach´s gut auf Deiner letzten Reise in die ewigen Jagdgründe.

    thomas michael tomczak sagte:
    23. April 2019 um 07:36

    KANNTE SIE GUT UND BIN ERSCHÜTTERT; SIE HATTE NOCH SOVIEL VOR!

    marczinkowski@t-online.de sagte:
    23. April 2019 um 07:12

    Beileid von Föhr, habe gerade gestern das Buch auf der Seereise nach Helgoland durchgelesen, naja mit dem Besuch auf Föhr ist es dann ja nicht mehr gekommen(gem. Gespräch 2007) Helmut

    Martina Haas (@haasberlin) sagte:
    23. April 2019 um 07:09

    Das war die erste Nachricht des Tages… Kein schöner Tagesbeginn. Ich werde Sie vermissen, liebe Frau Hetzer – den Mut, die Lebensfreude, den Humor… ich hatte mich so gefreut, Sie demächst zu sehen. Bei all dem ist es sehr tröstlich: Sie haben wirklich gelebt, die Welt gesehen. Das können nicht sehr viele von sich behaupten. Den Angehörigen wünsche ich viel Kraft. Herzliches Beileid.

    Youngtimer Wendi sagte:
    23. April 2019 um 06:55

    Bei div, Oldtimer Events in den letzen Jahren hatte ich immer tolle Gespräche mit ihr. RIP, wir werden Dich nie vergessen.

    Christoph Karle sagte:
    23. April 2019 um 06:49

    Ich kann es nicht glauben – Heidi Hetzer ist tot. Vielen Dank für Ihre Geschichten, für Ihre Geschichte. Jedes Gespräch mit Ihr war unglaublich erfrischend. Eine mutige, nette, immer lustige „Berliner Schnauze“. Wir werden noch oft über sie erzählen. Gute Fahrt – auf der allerletzten Reise, Heidi Hetzer🤟

      Thorsten sagte:
      23. April 2019 um 07:26

      Vielen Dank das ich so eine tolle Frau treffen durfte. Ich erinnere mich sehr gerne an einige tolle Gespräche.
      Alles liebe auf deiner letzten Reise 😢

    Christine Zühlsdorf sagte:
    23. April 2019 um 06:09

    Unendlich traurig und geschockt…
    Heidi wir werden dich, deine Fröhlichkeit, deine Ehrlichkeit, deine Herzlichkeit und deine berliner Schnauze so vermissen… Eine der größten Berlinerinnen wird für immer in unserem Herzen sein…
    Danke für deine Inspiration

    Lange,Volker sagte:
    23. April 2019 um 05:24

    Die die uns am Herzen liegen werden immer bei uns sein…machs gut meine liebe
    Toll,dich gekannt zu haben.aller herzliches Beileid den Angehörigen

    Bernhard Gru. sagte:
    23. April 2019 um 03:34

    Sie wird uns allen sehr fehlen.Heidi Hetzer die Frau die Emanzipation lebte.

      Ute Gartzke sagte:
      23. April 2019 um 15:34

      Nun höre ich es schon den ganzen Tag in den Nachrichten und kann es nicht glauben. Eine nachhaltig beeindruckende Frau. Sie ist eine Tür voran gegangen. Gute Fahrt im Himmelsflitzer. Gottes Kraft und Zusammenhalt für die Familie. Ihr seid stark und mutig wie eure Mutter und Oma. Berlin ist für euch da, Berlin vergißt seine Kinder nicht.

Kommentare sind geschlossen.